aaron serota
retroperspektive
lyrics

[Hook:]

In der Retroperspektive

Sehe ich wie ich mit der Zeit fliege

Mit Zeiten die ha**e und Liebe

Träume vor mich hin, die Zeit fliegt und ich liege (und ich liege)

X2

[Verse 1: ]

Sie schweben täglich vor mir

Die unbeschwerten Kindheitstage

Als wärs Gestern

Gute Erinnerungen

Die ich in mir Trage

Bilder und Momente

Ein paar ganz manche vage

Ich schlag das Buch auf

1999 steht drauf

Es lief Musik die hör ich immer noch

Die Top 10 die ich damals moch

Proud to be born in the 90s

Heute nur noch Hightech, IPhone

Now we have grown

Früher war man immer draußen

Schule aus und direkt raus

Kicken, Spielen, Karten tauschen

Man war nie zuhaus

Schallplatten liefen

Heute hör noch das rauschen

Ich dacht diese Zeit endet nie

We were young we were free

Doch es ging Tag für Tag

Jahr für Jahr

Nun sitz ich da

Jetzt ist's mir klar

Es war, die besste Zeit weit und breit

Good Times I'll never forget

Die alten Fotos

Ich seh sie jeden Morgen

Da bin ich, frei und ohne Sorgen

Und ich erinner mich

Als Changes von Tupac auf Viva lief

Und Esperanto eine neue Sprache ins Leben rief

Thats Just the way it is

Things will never be the same

Damals fasziniert

Heute kann ichs erst verstehen

Das Leben zieht vorbei

Aber ich bleibe niemals stehen, bleibe niemals stehen

[Hook:]

In der Retroperspektive

Sehe ich wie ich mit der Zeit fliege

Mit Zeiten die ha**e und Liebe

Träume vor mich hin, die Zeit fliegt und ich liege (und ich liege)

X2

[Verse 2:]

Von Oldschoolrap wurd ich inspiriert

Deswegen rap ich meine rhymes

Rhyme ich meine rhymes

Yeah

Ich lernte das Hip Hop 1x1

Beat, Kick und Snare

Street, Kicks und mehr

Ich wollte ein Teil davon sein

Ein Junge aus Frankfurt am Main

Und es ging Beat für Beat und

Reim für Reim, Text für Text

What comes next?

Ab gings ins Studio

Ein paar Zeilen kicken

Rap in der Booth

Mit dem Homie called The Truth

No Mercy- Keine Gnade

Da** war mein erster Name

Von da an war mir klar

Was Hip Hop für mich war

Ist und sein wird

Kreativität, Technik, geile Beats und Flows

I knew I want more

Die Jahre ziehen vorbei

Viel zu tun, viel am ackern

Songs entstehen und sie helfen mir vieles zu verstehen

Denn alles pa**iert mit nem Grund, nichts ist aus versehen

[Hook:]

In der Retroperspektive

Sehe ich wie ich mit der Zeit fliege

Mit Zeiten die ha**e und Liebe

Träume vor mich hin, die Zeit fliegt und ich liege (und ich liege)

X2

[Verse 3:]

Die Zeit kann ich nicht zurückdrehen

Doch ohne sie kann ich nicht nach vorne gehen

Keine Zeit um 23 Jahre zu verstehen

Die Frage nach dem Sinn ergibt keinen Sinn

Ich Frage mich warum bin ich der der ich bin

Wo sind die vergangenen Jahre hin?

Wahrscheinlich stecken sie in mir drin

Was war wird nie wieder sein

Das ist zwar klar

Doch geht in meinen Kopf nicht rein

Was kommt, wie wird es mal sein?

Das frage ich mich daheim allein

Werde ich lachen oder weinen?

Werde ich mit mir im Reinen sein?

Ich weiß es nicht

Doch plagt es mich

Yolo hin oder her

Was bringt es hinterher?

Bin ich dumm oder schlau?

Keine Antwort find ich bei der Tagesschau

Eine Welt mit festem Mechanismus

Ist sie wirklich echt, ist das Realismus

Ich bin frei, niemand kann mir sagen, was ich muss

[Hook:]

In der Retroperspektive

Sehe ich wie ich mit der Zeit fliege

Mit Zeiten die ha**e und Liebe

Träume vor mich hin, die Zeit fliegt und ich liege (und ich liege)